Gewebelehre

 

Auf dieser Seite finden Sie Fragen rund um das Thema „Gewebelehre“

Wir wünschen Ihnen viel Freude und Erfolg beim Lernen.

 

Zu welchem Zeitpunkt des Zellzyklus kann man im Lichtmikroskop die Chromosomen erkennen?

Die Chromosomen kann man im Lichtmikroskop nur während der Zellteilung – während der Mitose – erkennen. Während der Interphase ist die DNA der Chromosomen wie eine lange Schnur aufgefädelt und somit im Lichtmikroskop nicht zu sehen.

 

Welche zwei Typen von Drüsen werden unterschieden?

Man unterscheidet exokrine Drüsen von endokrinen Drüsen. Dabei werden die endokrinen Drüsen auch Hormondrüsen genannt.

Exokrine Drüsen verfügen über einen Ausführungsgang.

Endokrine Drüsen (Hormondrüsen) geben ihr Sekret (Hormon) direkt ins Blut ab.

 

 

Wie nennt man die den Knochen aufbauenden Knochenzellen?

Osteoblasten

 

Wie bezeichnet man den Zyklus einer Zelle zwischen 2 Zellteilungen?

Diese sehr wichtige Phase im Zyklus einer Zelle wird Interphase genannt.

Für die fortgeschrittenen Leser: die Interphase wird unterteilt in eine G1-Phase, die S-Phase und die G2 Phase.

 

Wie wird jene Zellteilung genannt, bei der aus einer diploiden Mutterzelle vier haploide Tochterzellen entstehen?

Meiose

 

Welche Aufgabe erfüllen in einer menschlichen Zelle die Mitochondrien?

Die Mitochondrien sind die Kraftwerke der Zelle. In den Mitochondrien wird zur Bereitstellung von Energie Adenosintriphosphat (ATP) gebildet.

 

Erklären Sie den Unterschied zwischen Hypertrophie und Hyperplasie!

Von Hypertrophie spricht man, wenn einzelne Zellen, ein Gewebe oder ein Organ vergrößert ist. Bei der Hypertrophie bleibt die Zahl der Zellen gleich.

Beispiele einer Hypertrophie sind das vergrößerte Herz bei erhöhtem Blutdruck oder der vergrößerte Muskel nach Training.

Eine Hyperplasie ist eine Veränderung, bei der die Zahl der Zellen zunimmt!

 

Aus welchen 3 Schichten besteht die Haut?

Aus der Oberhaut = Epidermis

aus der Lederhaut = Dermis = Corium,

aus der Unterhaut = Subkutis

 

Werbung 

Zu erwerben im Anatomie-Shop:  bitte hier klicken      oder Alternativ über Amazon: bitte hier klicken

 

Welche Gewebearten hat keine oder nur sehr wenig Interzellularsubstanz?

Das Epithelgewebe

das Fehlen von Blutgefäßen und von das weitgehende Fehlen Interzellularsubstanz ist ein Kennzeichen des Epithelgewebes.

 

Was versteht man im Zusammenhang mit dem Gewebe unter einer Hypertrophie?

Eine Hypertrophie ist im Zusammenhang mit dem Gewebe die Vergrößerung einzelner Zellen. Man spricht von Hypertrophie auch im Zusammenhang mit Organen. Dann ist die Vergrößerung eines Organs gemeint.

 

Was versteht man unter einer Aponeurose?

Eine Aponeurose ist eine flächenhaft ausgedehnte Sehne.

 

Welche Gehirnwindung liegt unmittelbar frontal der Zentralfurche?
Unmittelbar frontal der Zentralfurche – dem Sulcus centralis – liegt die vordere Zentralwindung. Die vordere Zentralwindung wird auch als Gyrus praecentralis bezeichnet.

Im Gyrus praecentralis liegen die Kerngebiete für die willkürliche Bewegung. Im Gyrus praecentralis nimmt die Pyramidenbahn ihren Ursprung.

 

Mit welchem Eigennamen wird der Follikel im Ovar unmittelbar vor dem Eisprung (der Ovulation) bezeichnet?

Das ist der Graaf-Follikel. Im Graaf-Follikel wird in erheblichem Umfang Östrogen produziert.

 

Welcher Fachausdruck wird in der Medizin meist für den Milchbrustgang verwendet?

Ductus thoracicus.

Hinweis: der Ductus thoracicus ist eine Lymphbahn, in die obere Hohlvene mündet. Über den Ductus thoracicus werden die resorbierten Fettbestandteile transportiert.

 

Was versteht man unter der Kardia?

Die Kardia wird auch als Mageneingang bezeichnet. Die Kardia ist jene Stelle im Magen, in der die Speiseröhre in den Magen mündet.

 

Erklären Sie den Begriff autosomal, die man in Bezeichnungen, wie autosomal-dominanter oder autosomal-rezessiver Erbgang findet!

Bei einem Erbgang unterscheidet man zunächst einmal, ob ein bestimmtes Gen auf einem Geschlechtschromosom oder auf einem Nicht-Geschlechtschromosom = Autosom liegt.

Liegt das entsprechende Gen auf einem Geschlechtschromosom, so spricht man von einem gonosomalen Erbgang. Liegt das Gehen auf einem Autosom, so spricht man von einem autosomalen Erbgang

 

Haben menschliche Zellen eine Zellwand?

Nein! Menschliche Zellen sind von einer Zellmembran umgeben. Die Zellmembran grenzt die Zellen zur Außenwelt (zum Extrazellularraum) ab.

Pflanzliche Zellen verfügen über eine Zellwand.

 

Was versteht man in der Augenheilkunde unter einer Mydriasis?

Eine Mydriasis ist eine Weitstellung der Pupille. Eine Mitriasis kann herbeigeführt werden durch spezielle Augentropfen, die gegeben werden, wenn der Augenhintergrund untersucht werden muss.

 

An welchen nachgeordneten Teil des Erregungsleitungssystems des Herzens gibt der AV-Knoten die Erregung weiter?

Der Atrioventrikularknoten (AV-Knoten) verzögert die von den Vorhöfen kommende Erregung und gibt sie dann weiter an das His-Bündel.

Vom His-Bündel gelangt die Erregung weiter zu den sogenannten Kammerschenkeln oder Tawara-Schenkel.

 

Wo suchen Sie den Karotissinus?

In der Teilungsstelle der Arteria carotis interna und der Arteria carotis externe (in der Aufteilungsstelle in die innere und die äußere Halsschlagader) liegen Druckrezeptoren. Diese Stelle wird als Karotissinus bezeichnet.

Dieses Wissen ist für die Krankheitslehre von großer Bedeutung, da ein starker Druck auf den Karotissinus zum plötzlichen Blutdruckabfall und zur Bewusstlosigkeit führen kann.

 

Nennen Sie von außen nach innen die 3 Schichten der Niere!

Nierenrinde

Nierenmark

Nierenkelche mit Nierenbecken

Hinweis: die Nierenkelche und das Nierenbecken werden auch zu den ableitenden Harnwegen gerechnet.

 

Welche 2 Typen des Fettgewebes kommen in unserem Körper vor?

Weißes Fettgewebe.

Braunes Fettgewebe.

Das weiße Fettgewebe unterteilt man dabei in Speicherfett und Baufett.

Das braune Fettgewebe dient vor allen Dingen im Säuglingsalter der Wärmeproduktion.

 

Wohin mündet die obere Hohlvene (Vena cava superior)?

Die obere und die untere Hohlvene münden im rechten Vorhof (im rechten Atrium).

 

Welche drei Teile kann man an einem Zahn unterscheiden?

Jeder Zahn wird gebildet von der (sichtbaren) Zahnkrone, dem Zahnhals und der Zahnwurzel.

 

Was versteht man unter einer arteriellen Anastomose?

Durch eine arterielle Anastomose werden zwei Arterien miteinander verbunden.

Arterielle Anastomose können für den Erhalt einer Extremität oder eines Organs sehr wichtig werden, wenn es zum Verschluss der Arterie nach dem Abgang der Anastomose kommt. In günstigen Fällen kann auf diese Weise ein Umgehungskreislauf des Arterienverschlusses entstehen.

 

Wie bezeichnet man den Zyklus einer Zelle zwischen 2 Zellteilungen?

Diese sehr wichtige Phase im Zyklus einer Zelle wird Interphase genannt.

Für die fortgeschrittenen Leser: die Interphase wird unterteilt in eine G1-Phase, die S-Phase und die G2 Phase.

 

Nennen Sie drei große Speicheldrüsen, die wesentlich an der Bildung des Mundspeichel beteiligt sind!

Die Ohrspeicheldrüse (Parotis).

Die Unterkieferspeicheldrüse (Submandibularis).

Die Unterzungenspeicheldrüse (Sublingualis).

 

Der größte Anteil unseres Körpergewichts wird vom Wasser gebildet. Wie viel Prozent des Körpergewichts eines Erwachsenen entspricht dem im Körper befindlichen Wasser?

Ca. 60 % unseres Körpergewichts wird vom Wasser gebildet.

 

In welche 2 Bereiche verteilt sich die gesamte Wassermenge unseres Körpers?

Das im Körper eines durchschnittlichen Erwachsenen befindliche Wasser verteilt sich zu:

2/3 in den Zellen

1/3 außerhalb der Zellen (im Extrazellularraum).

 

Aus welchen 3 Schichten ist die Wand einer Arterie und auch die Wand einer Vene aufgebaut? (Nennen Sie diese Schichten von innen nach außen!)

Intima,

Media,

Adventitia

 

Welche beiden paarigen Arterien versorgen das Gehirn mit Blut?

Die innere Halsschlagader (Arteria carotis interna),

die Arteria vertebralis

 

Wo suchen Sie den Circulus arteriosus cerebri (Circulus arteriosus Willisii)?

Die vier das Gehirn versorgenden Arterien bilden an der Basis des Gehirns (an der Unterfläche des Gehirns) ein Geflecht aus Arterien. Dieses Arteriengeflecht nennt man Circulus arteriosus cerebri oder auch Circulus arteriosus Willisii!

Der Circulus arteriosus cerebri liegt im Subarachnoidalraum zwischen der Basis des Gehirns und der Schädelbasis!

 

Welche beiden Fachbezeichnungen werden für die zweizipflige Segelklappe verwendet?

Bicuspidalklappe und Mitralklappe.

Zur Erinnerung: die Mitralklappe findet man zwischen linkem Atrium und linkem Ventrikel.

 

Wie wird in der Medizin das Fruchtwasser bezeichnet?

Das Fruchtwasser heißt in der Medizin: Amnionflüssigkeit.

 

Der Hoden wird in der Fetalzeit im Bauchraum gebildet. Welchen Weg muss der Hoden nehmen, um ins Skrotum zu gelangen?

Der Hoden muss den Leistenkanal passieren.

 

Welche Aufgabe hat der Nebenhoden?

Im Nebenhoden reifen die im Hoden gebildeten Spermien weiter aus und erlangen hierdurch ihre Befruchtungsfähigkeit. Im Nebenhoden werden die Spermien anschließend gespeichert.

 

Wie heißt im Auge die ganz vorne gelegene äußere Augenhaut, die durchsichtig und frei von Blutgefäßen ist? Nennen Sie die deutsche sowie auch die lateinische Bezeichnung.

Hornhaut oder Cornea

 

Werbung

 

Aus welchem Gewebe besteht die oberste Schicht der Haut (die Epidermis)?

Die Epidermis besteht aus mehrschichtig verhorntem Plattenepithel.

Wir merken uns: ein mehrschichtig verhorntes Plattenepithel kommt beim Menschen ausschließlich an der Oberhaut (der Epidermis) vor.

 

In welche beiden unterschiedlichen Phasen teilt man die Diastole des Herzens nochmals ein?

In die Entspannungsphase und in die Füllungsphase.

In der Entspannungsphase fällt der Druck in den Ventrikeln unter den Blutdruck in der Aorta bzw. in der Lungenarterie.

In der Füllungsphase fällt der Druck in den Herzkammern unter den Druck, der in den Vorhöfen herrscht.

 

Wo suchen Sie die Papilla vateri?

Die Papilla vateri ist eine kleine Erhebung im Zwölffingerdarm (Duodenum).

Die Papilla vateri ist die gemeinsame Mündungsstelle des Lebergallengangs (Duktus choledochus) sowie des Ausführungsgangs der Bauchspeicheldrüse (Duktus pankreaticus).

 

Wo liegen die Lebervenen?

Die Lebervenen (3 an der Zahl) verlassen die Leber an der Rückseite zwischen rechtem Leberlappen und Lobus caudatus und münden in die untere Hohlvene.

Eine häufige falsche Antwort lautet: Die Lebervenen liegen an der Leberpforte!

 

Erklären Sie den Begriff motorische Einheit!

Unter der motorischen Einheit versteht man ein motorisches Neuron und die von diesem Neuron versorgte Gruppe von Muskelfasern.

Hinweis für die fortgeschrittenen Leser:

grundsätzlich versorgt ein motorisches Neuron etliche Muskelfasern. Je präziser die Steuerung der Muskulatur erforderlich ist, desto geringer ist die Anzahl der Muskelfasern, die zu einer motorischen Einheit gehören.

Für alle die in Anatomie und Physiologie noch Klausuren und Examina vor sich haben empfehlen wir unsere Hörbuch CDs. Bestellbar auf Rechnung über unseren Shop.

https://anatomie-verstehen.de/shop

Sie lesen in einem Lehrbuch, dass zwei Kinder monozygot sind. Erklären Sie dies!

Der Begriff monozygot bedeutet, dass es sich um eineiige Zwillinge handelt. Diese Zwillinge sind aus einer befruchteten Eizelle – aus einer Zygote – entstanden. monozygote Kinder haben stets das gleiche Geschlecht und sind genetisch identisch.

 

Ist es korrekt zu sagen, die menschlichen Zellen sind von einer Zellwand umgeben?

Nein! Nur pflanzliche Zellen sind von einer dicken Zellwand, die aus Zellulose besteht, umgeben.

Die Zellen eines vielzelligen Organismus – wie es der Mensch ist – haben eine weitaus dünnere Zellmembran. Aber auch diese Zellmembran begrenzt und schützt die Zelle nach außen.

 

Was versteht man im Zusammenhang mit einer Zelle unter dem Zytosol?

Unter dem Zytosol werden die flüssigen Bestandteile des Zytoplasmas verstanden. Ganz überwiegend besteht das Zytosol aus Wasser.

Sie könnten den Begriff Zytosol auch so erklären: das Zytosol ist das Zytoplasma ohne die Zellorganellen.

 

Wie werden Nervenfasern genannt, die Nervenimpulse von einer Sinneszelle zum zentralen Nervensystem leiten?

Solche Nervenfasern heißen sensible Nervenfasern.

Richtig ist auch die Antwort: afferente Nervenfasern.

 

Wie bezeichnet man jene Phase während der Zellteilung (Mitose) in der sich die Chromosomen beider Tochterzellen in der Nähe des Zentrisols versammeln, ihre Spiralform verlieren und allmählich wieder im Lichtmikroskop unsichtbar werden?

Diese Phase der Zellteilung nennt man Telophase.

 

 

Die Meiose umfasst bekanntlich zwei Teilungsschritte. Was geschieht während der 1. meiotischen Teilung und was passiert während der 2. meiotischen Teilung?

Während der 1. meiotischen Teilung wird der diploide Chromosomensatz auf einen haploiden Chromosomensatz vermindert. (Reduziert).

Dieser 1. Schritt der Meiose ist die Reduktionsteilung im strengen Sinne des Wortes.

Während der 2. meiotischen Teilung teilt sich die Zelle mit einem haploiden Chromosomensatz wie bei einer mitotischen Teilung.

Nach abgeschlossener Meiose sind aus einer Stammzelle mit diploiden Chromosomensatz 4 Zellen mit haploidem Chromosomensatz entstanden!

 

Wie wird die Fähigkeit etlicher Bindegewebszellen und Blutzellen genannt, die feste Bestandteile im Gewebe, Fremdkörper oder Bakterien in das Innere ihrer Zellen aufnehmen können?

Phagozytose.

 

Welche Aufgabe erfüllt in einer Zelle der Golgi-Apparat?

Im Golgi-Apparat werden die in der Zelle gebildeten Eiweiße (Proteine) verpackt, umgebaut und für den Transport außerhalb der Zelle vorbereitet.

 

Erklären Sie den Begriff Apoptose!

Unter Apoptose versteht man einen gewünschten und programmierten Zelltod!

Bei der Apoptose empfängt die Zelle keine Signale mehr zum Überleben. Die Bestandteile der Zelle – wie Zellkern und Zytoplasma – schrumpfen und zerfallen und ihre Reste werden dann von Makrophagen entsorgt.

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments