Hormone

Auf dieser Seite finden Sie Fragen rund um das Thema „Hormone“
Wir wünschen Ihnen viel Freude und Erfolg beim Lernen.

 

Was versteht man unter dem Begriff Glandula parathyreoidea?

Unter der Glandula parathyreoidea versteht man die Nebenschilddrüse, die von 4 etwa linsengroßen einzelnen Drüsen (den 4 Epithelkörperchen) gebildet wird.

 

Was versteht man unter dem Begriff Inselorgan?

Als Inselorgan bezeichnet man in der Anatomie die Gesamtheit aller Langerhans-Inseln in der Bauchspeicheldrüse. (Im Pankreas).

Im Inselorgan – in den Langerhans-Inseln – werden mehrere Hormone gebildet. Die wichtigsten Hormone sind das Insulin, das Glucagon und das Somatostatin.

 

Wo wird das Calcitonin gebildet?

Das Calcitonin wird in den C Zellen der Schilddrüse gebildet. Calcitonin senkt den Kalziumspiegel im Blut.

 

Welche beiden Hormone werden im Nebennierenmark gebildet?

Im Nebennierenmark werden die Hormone Adrenalin und Noradrenalin hergestellt. Diese beiden Hormone bezeichnet man als Katecholamine.

Näheres zur Nebenniere finden Sie unter:   http://heilberufe-ausbildung.de/Hormone/Nebenniere.htm

 

Welche beiden Hormone werden im Mark der Nebenniere gebildet?

Die Hormone Adrenalin und Noradrenalin. Diese beiden Hormone bezeichnet man zusammenfassend auch als Katecholamine.

 

Nennen Sie drei Hormone, die in der Schilddrüse gebildet werden!

Trijodthyronin (T3)

Thyroxin (T4)

Calcitonin.

 

Welche Aufgabe hat das in der Hypophyse gebildete FSH bei der Frau?

Die Abkürzung FSH steht für Follikel stimulierendes Hormon. Das follikelstimulierende Hormon hat seinen Namen aufgrund seiner Funktion. Es stimuliert in den Eierstöcken die Follikelreifung. In den heranreifenden Follikeln der Eierstöcke wird dann vermehrt Östrogen gebildet.

Für die Fortgeschrittenen:

Bei Mann stimuliert das FSH die Spermienentwicklung.

 

In welchem Organ werden die Hormone Adrenalin und Noradrenalin gebildet?

Im Nebennierenmark

 

Welche beiden Hormone werden im Nebennierenmark gebildet?

Im Nebennierenmark werden die Hormone Adrenalin und Noradrenalin hergestellt. Diese beiden Hormone bezeichnet man als Katecholamine.

 

Welche Funktion hat das luteinisierende Hormon bei der Frau (LH)?

Das luteinisierende Hormon bewirkt den Umbau des gesprungenen Graaf-Follikels zum Gelbkörper (Corpus luteum).

 

Mit welchem Eigennamen wird der Follikel im Ovar unmittelbar vor dem Eisprung (der Ovulation) bezeichnet?

Das ist der Graaf-Follikel. Im Graaf-Follikel wird in erheblichem Umfang Östrogen produziert.

 

Welche beiden Hormone werden im Nebennierenmark gebildet?

Im Nebennierenmark werden die Hormone Adrenalin und Noradrenalin hergestellt. Diese beiden Hormone bezeichnet man als Katecholamine.

 

Näheres zur Nebenniere finden Sie unter:   http://heilberufe-ausbildung.de/Hormone/Nebenniere.htm

 

Welche Hormone werden in der Zona glomerulosa des der Nebenniere produziert?

Die Mineralokortikoide. Der wichtigste Vertreter der Mineralokortikoide ist das Aldosteron.

 

Werbung

 
 
 

 

Unter Androgenen versteht man die männlichen Geschlechtshormone. Bildet auch die Frau Androgene?

Ja! Bei der Frau werden die Androgene hauptsächlich in der Nebennierenrinde gebildet. Die Menge der gebildeten Androgene ist bei der Frau jedoch wesentlich geringer als bei Mann. Zudem werden die Androgene bei der Frau in den Follikeln des Eierstocks in Östrogene umgewandelt.

 

Woher stammt das Hormon Calcitonin und welche Aufgabe hat es?

Das Hormon Calcitonin wird in den C Zellen der Schilddrüse gebildet. Calcitonin fördert den Einbau von Kalzium in die Knochen.

 

Wo suchen Sie die Nebenschilddrüse?

Die Nebenschilddrüse (Glandula parathyreoidea) besteht aus 4 einzelnen Drüsen, die auch Epithelkörperchen genannt werden.

Die 4 Epithelkörperchen (Nebenschilddrüsen) findet man an der Rückfläche der Schilddrüse. Sie sind etwa linsengroß.

 

Wo wird das TSH produziert und welche Funktion hat es?

Die Abkürzung TSH steht für Thyreoidea-stimulierendes Hormon. Eine weitere Bezeichnung lautet: Thyrotropin.

Das TSH fördert in der Schilddrüse die Aufnahme von Jod und zusätzlich die Freisetzung der Schilddrüsenhormone T3 und T4.

Das TSH wird in der Adenohypophyse gebildet.

 

Im Vorderlappen der Hypophyse werden unterschiedliche Hormone gebildet. Eine Hormongruppe fasst man unter dem Begriff gonadotrope Hormone zusammen. Was sind gonadotrope Hormone?

Gonadotrope Hormone regulieren sowohl beim Mann als auch bei der Frau die Tätigkeit der Keimdrüsen. Zu den gonadotrope Hormonen zählt man beispielsweise das follikelstimulierende Hormon (FSH) oder auch das luteinisierende Hormon (LH).

 

Wo suchen Sie die Sertoli-Zellen und welche Aufgabe haben diese?

Die Sertoli-Zellen liegen im Hoden. Die Sertoli-Zellen produzieren das Testosteron (männliches Geschlechtshormon) und in sehr kleiner Menge auch Östrogen.

 

Welche Hormone werden im Inselorgan des Pankreas (der Bauchspeicheldrüse) produziert?

A-Zellen: Glukagon

B-Zellen: Insulin

D-Zellen: Somatostatin

und für die fortgeschrittenen Leser:

PP-Zellen: Pankreatisches Polypeptid (hemmt die Beweglichkeit des Darms und den Gallefluss).

 

 

Welche Aufgabe hat das Ovar in der Zeitspanne zwischen Pubertät und Klimakterium?

Das Ovar erfüllt in dieser Zeitspanne 2 Aufgaben:

  • im Ovar findet die Follikelreifung statt (die Eizelle reift heran).
  • Bildung der weiblichen Geschlechtshormone Östrogen und Progesteron

 

Werbung

 

 

Welche Aufgabe hat das luteiniserende Hormon bei einer Frau und wo wird dieses Hormon gebildet?

Das luteinisierende Hormon wird in der Adenohypophyse (Hypophysenvorderlappen) gebildet.

In der 1. Zyklushälfte fördert das LH die Produktion der Östrogene, in der Mitte des Zyklus stößt es den Eisprung an und sorgt in den Tagen danach für den Erhalt des Gelbkörpers (Corpus luteum) in dem die Gelbkörperhormone (zum Beispiel Progesteron) gebildet werden.

 

Erklären Sie aus ihrer Kenntnis der Anatomie, zu welchen Symptomen ein Tumor im Nebennierenmark führt!

Im Nebennierenmark wird Adrenalin und Noradrenalin produziert. Diese beiden Hormone bezeichnet man zusammen auch als Katecholamine.

Bei einer Überproduktion der Katecholamine – infolge eines Adrenalin bildenden Tumors – kommt es zu einer erheblichen Steigerung des Blutdrucks sowie auch des Herzschlags.

Für die fortgeschrittenen Leser:

ein solcher Tumor des Nebennierenmarks bezeichnet man als Phäochromozytom.

 

Wie nennt man die Verbindung zwischen dem Hypothalamus des Zwischenhirns und der Hypophyse?

Der Hypothalamus und die Hypophyse sind über den Hypophysenstiel miteinander verbunden.

 

Wo wird das Hormon Glukagon gebildet?

Das Glukagon wird in den Alphazellen der Langerhans-Inseln gebildet.

 

 

Welche Bedeutung hat der Hypothalamus für die Regulation vieler Hormondrüsen?

Der Hypothalamus ist ein Teil des Zwischenhirns. Der Hypothalamus ist die Schnittstelle zwischen Nervensystem und Hormonsystem. Im Hypothalamus werden wichtige Releasing Hormone sowie auch Inhibiting Hormone produziert.

Ein Beispiel für Releasing Hormone des Hypothalamus sind das Thyreotropin Releasing Hormon TRH, dass die Adenohypophyse zur Freisetzung von TSH stimuliert.

Ein Beispiel für ein Inhibiting Hormon ist das GH-IH, dass die Ausschüttung der Wachstumshormone stoppt.

 

Welche zwei Hormone werden im Hypophysenhinterlappen gespeichert?

Die Hormone Oxytocin und Adiuretin werden im Hypophysenhinterlappen (in der Neurohypophyse) gespeichert.

 

Welche Aufgabe erfüllt das Hormon Oxytocin?

Während der Geburtsperiode sorgt Oxytocin für die regelmäßige Wehentätigkeit. In der Stillperiode sorgt Oxytocin für den Milcheinschuss in die Brust.

 

Hormone kann man unter anderem auch nach ihrem chemischen Aufbau einteilen. Unter anderem werden dabei Steroidhormone unterschieden. Nennen Sie mehrere Beispiele von Hormonen, die nach ihrem chemischen Aufbau Steroidhormone sind!

Aldosteron (sämtliche Mineralokortikoide),

Cortison (sämtliche Glukokortikoide),

Testosteron (sämtliche Androgene),

Östrogen und Progesteron

 

In welcher Hormondrüse wird das thyreotrope Hormon gebildet?

Das thyreotrope Hormon wird auch als Thyreoidea stimulierendes Hormon (TSH) bezeichnet. Eine andere Bezeichnung lautet Thyreotropin.

Das thyreotrope Hormon wird im Hypophysenvorderlappen (Adenohypophyse) gebildet.

 

Der größte Anteil an Androgenen (Testosteron) wird bei Mann in den Hoden produziert. Welche Zellen sind im Hoden speziell für die Bildung und Ausschüttung von Testosteron zuständig?

Die Leydig-Zwischenzellen.

 

Erklären Sie aus ihrer Kenntnis der Anatomie und Physiologie, wie es zu einer Hypokalcämie (einem erniedrigtem Blutspiegel an Kalzium) kommen kann?

Eine Hypocalcämie entsteht durch:

  1. ein Mangel an Vitamin D,
  2. durch Mangel an Parathormon.

Für die fortgeschrittenen Leser sei angefügt: ein Kalziummangel kann unter anderem auch durch eine Niereninsuffizienz, eine verringerte Resorption von Kalzium im Darm und auch durch bestimmte Medikamente entstehen.

 

Welche Funktion hat das Aldosteron und wo wird es gebildet?

Das Aldosteron ist ein Mineralokortikoid und wird in der äußeren Zone der Nebennierenrinde gebildet. (In der Zona glomerulosa der Nebennierenrinde).

Aldosteron bewirkt die Rückresorption von Natrium und Wasser sowie die vermehrte Sekretion von Kalium in der Niere. Hierdurch kommt es zu Blutdrucksteigerung.

 

Wo finden Sie die Zirbeldrüse (Epiphyse)?

Die Zirbeldrüse ist einer Hormondrüse, die im Zwischenhirn liegt. Abhängig von den Lichtverhältnissen produziert sie Melatonin. (Am Tag wird wenig und in der Nacht wird viel Melatonin in der Zirbeldrüse gebildet).

Das Melatonin spielt eine wichtige Rolle im Tag-Nacht-Rhythmus unseres Organismus.

 

Welche hormonähnlichen Substanzen werden im Magen-Darm-Trakt gebildet?

Gastrin,  

Cholezystokinin, 

Sekretin

Gastrin steigert unter anderem die Produktion von Pepsinogen in den Hauptzellen des Magens und die Salzsäure-Produktion in den Belegzellen des Magens.

Cholezystokinin regt die Pankreassekretion an und bewirkt gleichzeitig eine Kontraktion der glatten Muskulatur der Gallenblasenwand.

Sekretin stoppt die Produktion von Magensäure

 

Welche Aufgabe hat das in den C-Zellen der Schilddrüse gebildete Calcitonin und auf welche Weise wird diese Funktion bewirkt?

Calcitonin senkt den Calziumsspiegel im Blut.

Das Calcitonin bewirkt diese Funktion durch eine Hemmung der Aktivität der Osteoklasten, die Calcium aus dem Knochen in das Blut freisetzen.

Das Calcitonin fördert darüber hinaus die Calciumausscheidung über die Niere und senkt die Calciumresorption im Darm.

 

Wo wird das Calcitonin genau produziert?

Calcitonin wird in der Schilddrüse – und zwar in den C Zellen der Schilddrüse – gebildet.

 

Für die fortgeschrittenen Leser:

Die C-Zellen der Schilddrüse werden auch als parafollikuläre Zellen bezeichnet, da sie neben den Follikelepithelzellen der Schilddrüse, den Thyreozyten, vorkommen

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments